Berater32 - Qualifizierung

"Berater32" - Qualifizierung 

Wer ist eine „Beraterin32“ oder ein „Berater32“?

Das sind Menschen, die über ein profundes Wissen im Sozial- und Rehabilitationsrecht verfügen und Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung haben. Oftmals sind sie selbst Menschen mit Behinderung und beraten dann als „Peers“, weil sie aus eigener Erfahrung eine besondere Sichtweise für Teilhabeeinschränkungen haben. Sie sind in Beratungsstellen tätig, die ergänzend und unabhängig von Leistungserbringern und Leistungsträgern etabliert werden und daher nur den Interessen behinderter Menschen verpflichtet.
Die Beratung soll nicht die fachspezifische Beratung der Rehabilitationsträger ersetzen und sie umfasst auch keine Unterstützung in Rechtsbehelfsverfahren. Der Gesetzgeber hat dieses Angebot bewusst als  

„Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)“

geschaffen, die ab 2018 bundesweit in allen Landkreisen und kreisfreien Städten eingerichtet wird. Rechtsgrundlage ist § 32 SGB IX. Wegen dieser Vorschrift bezeichnen wir nun die beratend tätigen Menschen als „Beraterin32“ oder „Berater32“.

Qualifizierung und Weiterbildung für „Berater/innen32“

Qualifizierung und Fortbildung der „Berater/innen32“ in den neuen Beratungsstellen sind wichtige Voraussetzungen für deren Tätigwerden. Sie müssen über grundlegende Kenntnisse des Rehabilitationsrechts und anderer einschlägiger Bestimmungen des Sozialgesetzbuches verfügen.
Das BMAS hat auf der Grundlage von § 32 SGB IX Richtlinien erlassen, die regelmäßige fachliche Fortbildungen für „Berater/innen32“ vorsehen. Vorgeschrieben ist, dass bereits nach einer sechsmonatigen Tätigkeit die erste Fortbildungsqualifizierung erfolgt.

TeachConsult bietet für alle, die als „Berater/in32“ tätig sind oder künftig sein wollen eine maßgeschneiderte Fortbildung in einem umfassenden Qualifizierungskurs an, der in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen durchgeführt wird. Zum Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung wird ein Zertifikat ausgestellt.

Die Qualifizierung soll dazu befähigen, Ratsuchende zu allen wichtigen Fragen des Rehabilitations- und Teilhaberechts kompetent zu unterstützen. Dabei sollen auch Erkenntnisse aus Selbstreflektion und Selbsterfahrungen eingebracht werden. Die Weiterbildung soll Beratungskompetenzen- und methoden vermitteln und einüben.

Das Konzept unseres Weiterbildungsangebotes richtet sich inhaltlich nach den Bedürfnissen des Ratsuchenden und ist darauf gerichtet, dass „Berater/innen 32“ diesen Fokus beachten. Aufbauend auf den jetzt angebotenen Wochenkurs werden wir zusätzliche Spezialkurse zu aktuellen Einzelthemen anbieten, die stets die Entwicklung in der Gesetzgebung und Behindertenarbeit im Blick haben.
Kosten und Termine
Den Startschuss für den ersten Qualifizierungskurs geben wir im April 2020. Den genauen Termine teilen wir Ihnen nach Ihrer unverbindlichen Voranmeldung mit. Selbstverständlich werden die Schulungen in barrierefreien Häusern durchgeführt; als zentrale und verkehrsgünstig gelegene Schulungsorte haben wir Hannover und Mannheim vorgesehen.
Die Kosten werden regelmäßig von den Trägern der EUTB-Beratungsstellen getragen. Auf Wunsch stellen wir nach Voranmeldung gerne eine Kostenübernahmeempfehlung für den Träger der EUTB aus. Möglich sind aber auch private Kursbuchungen.i
Kosten pro Teilnehmer: 2.295 €  incl. Vollverpflegung und Übernachtungskosten. Reisekosten sind nicht eingeschlossen. 
 

Qualifizierungs-Grundkurs 

      1.Schulungstag

            9.30   Uhr     Eintreffen und Begrüßung der Teilnehmer in der Tagungsstätte

            10.00 Uhr     Modul 1 – Rahmenbedingungen der „EUTB“ -

            12.30 Uhr     Mittagspause

            13.30 Uhr     Modul 2 - Rechtliches Grundlagenwissen der EUTB-Teil 1 -

                                 -UN BRK, Grundlagen des Teilhaberechts,

                                 -Systematik des SGB und Reformansätze durch BTHG

            16.30 Uhr     Ende der Lehrveranstaltung

            18.30 Uhr     Abendessen – anschließend optional: Forum 

  1. Schulungstag

            8.00  Uhr      Frühstück

            9.00  Uhr      Modul 3 – Rechtliches Grundlagenwissen der EUTB-Teil 2                                 

                                  - Allgemeines Reha-Recht nach Teil 1 SGB IX, Rehagruppen,

                                  - Rehaträger, Erkennung von Rehabedarfen,

                                   -Zuständigkeit der unterschiedlichen Leistungsträger, Reha aus einer Hand,

                                   -Instrumente der Bedarfsermittlung und Leistungsfeststellung

            12.30 Uhr     Mittagspause

            13.30 Uhr     Modul 4 – Rechtliches Grundlagenwissen der EUTB-Teil 3

                                 -Die neue Eingliederungshilfe im System des Teilhaberechts,

                                 -Schnittstellen zum Existenzsicherungsrecht und zum Pflegerecht,

                                 -Ansprüche von Menschen mit Behinderungen im differenzierten Leistungssystem des Sozialgesetzbuches

            16.30 Uhr     Ende der Lehrveranstaltung

            18.30 Uhr     Abendessen – anschließend optional: Forum

  1. Schulungstag

            8.00   Uhr     Frühstück

            9.00   Uhr     Modul 5 – Kommunikation untereinander und mit allen Beteiligten

                                  -Beratungsmethoden - Beratungsgespräche - Gesprächsstrategien, -

                                  -Zuhören- und Verstehenkönnen was Menschen mit Behinderung sagen möchten 

            12.30 Uhr     Mittagspause

            13.30 Uhr     Modul 6 – Kommunikation untereinander und  mit allen Beteiligten

                                 -Selbstreflexion von Menschen mit Behinderung, persönliche und familiäre Auswirkungen im Zusammenleben                                                       

                                 -Einschätzung der umwelt- und einstellungsbedingten Kontextfaktoren, 

            16.30 Uhr     Ende der Lehrveranstaltung

            18.30 Uhr     Abendessen - anschließend optional: Forum

  1. Schulungstag

            8.00   Uhr     Frühstück

            9.00   Uhr     Modul 7 – Schwerbehindertenrecht nach Teil 3 SGB IX 

            12.30 Uhr     Mittagspause

            14.00 Uhr     Modul 8 - Schwerbehindertenrecht nach Teil 3 SGB IX

            17.00 Uhr     Ende der Lehrveranstaltung

            18.30 Uhr     Abendessen – anschließend optional: Forum

  1. Schulungstag

            8.00   Uhr     Frühstück

            9.00   Uhr     Modul 9 – Evalutation, Auswertung und Anregungen aus dem Forum

            12.30 Uhr     Mittagessen

            13.30 Uhr     Ende der Veranstaltung

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie ein ausführliches Curriculum mit den genauen Inhalten der jeweiligen Module einschließlich einer Empfehlung zu den notwendigen Arbeitsmitteln wie Gesetzestexte oder Hinweise auf Veröffentlichungen und Fachliteratur.

Qualifizierungs-Spezialkurse

Über den Qualifizierungs-Grundkurs hinaus bieten wir auch Spezialkurse für "fortgeschrittene" Berater/innen an, die bereits über ein ausreichendes Grundlagenwissen und Praxiserfahrung verfügen. Die Spezialkurse werden individuell nach Ihren Vorkenntnissen und Bedürfnissen zusammengestellt und umfassen einzelne Module aus dem Grundkurs und einige "Update-Module", mit denen Sie auf die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und der sozialen Beratungspraxis vertraut gemacht werden.

Kosten und Termine: 869 € für zweitägige Kurse incl.  Übernachtung am Seminarort. Reisekosten sind nicht eingeschlossen. Der erste Spezialkurs findet im Mai 2020 statt. 

Ab sofort: Unverbindliche Voranmeldungen für beide Kursangebote möglich!

Sie können sich ab sofort unverbindlich durch eine Voranmeldung registrieren lassen. Sie bekommen nach Ihrer Voranmeldung eine Bestätigung zu Ihrer Registrierung. Es besteht für Sie keinerlei Risiko, sondern einzig der Vorteil, dass Sie bei späterer tatsächlicher Anmeldung auf jeden Fall einen der begehrten Plätze zugeteilt bekommen. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Voranmeldungen vergeben. Nach Ihrer Voranmeldung erhalten Sie weitere Informationen zu den vorgesehenen Terminen, Schulungsorten und zu den Lehrinhalten und Modulen. Dann können Sie sich für eine verbindliche Anmeldung entscheiden und auf den Beginn der Qualifizierungskurse freuen.
 

Zur Voranmeldung

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK