EGH-Fachkraft97 - Qualifizierung

"EGH-Fachkraft97“ Qualifizierung

Mit Inkrafttreten der neuen Eingliederungshilfe 2020 besteht  eine gesetzliche Verpflichtung für alle Träger der Eingliederungshilfe, eine dem Bedarf entsprechende Anzahl an Fachkräften aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zu beschäftigen. § 97 SGB IX gibt vor, welche Wissensbereiche und Kennntispalette Fachkräfte in der EGH abdecken müssen, um ihre verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen. 

TeachConsult hat bundesweit als erstes Fortbildungsunternehmen ein spezielles Qualifizierungsangebot zur „EGH-Fachkraft97“ entwickelt. Gemäß  dem Motto unseres Unternehmens „Wir wissen, was draußen los ist“ orientiert sich unser Qualifizierungskurs an den Bedürfnissen der Praxis. Durch einen Klick auf "EGH-Fachkraft97" erfahren Sie alle Details zu unserm Kurs. 

Wer ist eine „Fachkraft Eingliederungshilfe“? 

Fachkräfte sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eingliederungshilfeträger. Selbstverständlich können aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege oder von Einrichtungen der Behindertenhilfe Fachkräfte der Eingliederungshilfe sein. Unsere Angebote richten sich interdisziplinär an Verwaltungsmitarbeiter*innen, alle sozialen Fachberufe wie Diplom- und Sozialpädagogen*innen, Sozialarbeiter*innen, Ärzte*innen oder an Pflegefachkräfte. Weil § 97 SGB IX die Rechtsgrundlage für die Qualifizierung der Fachkräfte ist, nennen wir unser Kursangebot "EGH-Fachkraft97". 

Qualifizierungsanforderungen nach § 97 SGB IX

Damit  Fortbildungsangebote selbst einen hohen Qualitätsstandard erfüllen gibt  § 97 SGB IX auch die grundlegenden inhaltlichen Anforderungen einer Qualifizierung vor. Wir haben aus den zentralen Anforderungen des § 97 SGB IX ein Curriculum erstellt, das als Kompass unseres Qualifizierungsangebotes dient. Diese Inhalte werden in 12 Modulen als Präsenzschulungen (ein oder zwei Tage)an zentralen Orten -  zunächst in MANNHEIM und HANNOVER -  an  vermittelt. Weitere Standorte sind in Planung.  Am Ende des Qualifizierungskurses erfolgt eine Prüfung, bei deren erfolgreichem Abschluss eine Urkunde darüber ausgestellt wird, dass Sie eine „EGH-Fachkraft97“ sind.

Da in der Eingliederungshilfe Fachkräfte  aus unterschiedlichen Fachdiziplinen tätig sind, haben wir die Modulstruktur dementsprechend in Allgemeinmodule und in Fachmodule gegliedert. Damit ist gewährleistet, dass wichtige Grundlagen für alle Fachkräfte unterrichtet und Spezialmodule je nach Ausbildungshintergrund für Verwaltungsmitarbeiter, soziale Fachberufe oder Mitarbeiter/innen der Leistungserbringer zur Verfügung stehen. Wir gewährleisten damit eine punktgenaue Qualifizierung für alle "EGH-Fachkräfte97"

Was bringt mir die Teilnahme an der „EGH-Fachkräfte-Qualifizierung"?

Die Frage werden sich sicherlich alle stellen, die dieses Angebot zur Kenntnis nehmen. Die klassische Antwort dürfte sicherlich lauten, dass persönlicher Wissensvorsprung und Kompetenzgewinn allein schon hohe Werte sind. Darüber hinaus aber kann der Qualifizierungsnachweis bei Bewerbungen, Stellenbewertungen oder der betriebsinternen Personalauswahl einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern begründen. Wir verzichten bewusst auf eine zusätzliche "hochschulbasierte" Zertifizierung, weil dadurch höhere Kosten entstehen und außer einem „pseudoakademischen Anschein“ keine nachweisbaren unmittelbaren Vorteile (insbesondere keine höherwertige Anerkennung) für die Bewerber zu erkennen sind, die Sie nicht auch durch unser eigenes Prüfungsverfahren erlangen würden.

Termine und Kosten

Mannheim (Jugendherberge Mannheim, Rheinpromenade 21, 68163 Mannheim):
bisherige Terminreihe ist abgesagt, durch die Bedrohungslage infolge Corona wird der Kurs in Mannheim zu gegeberner Zeit neu geplant
Hannover (Jugendherberge Hannover, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 1, 30169 Hannover):
bisherige Terminreihe ist abgesagt, durch die Bedrohungslage infolge Corona wird der Kurs in Hannover zu gegeberner Zeit neu geplant

Die Kosten der Fachkräfte-Qualifizierung sind grundsätzlich vom Eingliederungshilfeträger zu übernehmen. Auf Wunsch stellen wir für die Dienststelle oder den jeweiligen Arbeitgeber eine Kostenübernahmeempfehlung aus. Privatanmeldungen sind ebenfalls möglich; in diesen Fällen sind die entstehenden Kosten steuerlich als Werbungskosten Fortbildungskosten in voller Höhe absetzbar. Die Kosten betragen 179 € pro Schulungstag incl. 19 % Umsatzsteuer. An den Präsenzterminen ist die Tagesverpflegung während der Lehrveranstaltung im Preis eingeschlossen. Evtl. notwendige Reise- und Übernachtungskosten sind nicht eingeschlossen. Am Ende des Kurses wird eine Prüfungsgebühr in Höhe von 320 € berechnet; hierfür stellen wir gerne Teilnahmebescheinigungen aus.

Ab sofort: Bitte anmelden !

Sie können sich ab sofort verbindlich anmelden; bei der Vergabe der Plätze werden Voranmeldungen berücksichtigt. Sie bekommen nach Ihrer Anmeldung eine Bestätigung und erhalten dann weitere Informationen.

 

 

Zur Anmeldung

Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
OK